Meldungen aus dem Landesverband Hessen

Aufgezeichnet statt abgesagt

Gedenkstunde zum Volkstrauertag in Kassel

Stilles Gedenken am Ehrenmal in der Karlsaue Kassel, das am Volkstrauertag aufgrund der Corona Pandemie ohne Öffentlichkeit stattfinden musste. (v.l.n.r.) Martin Gies (Dechant der Katholischen Kirche), Christian Geselle (Oberbürgermeister), Barbara Heinrich (Dekanin), Oberstleutnant Frank Nowigk (Leiter Karriere Center Kassel), Maike Bartsch (Volksbund - Landesverband Hessen), Helmut Buttlar (Reservistenverband) Copyright: Stadt Kassel; Foto: Soremski.

In diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr verlagern wir die Gedenkstunde ins Internet und probieren etwas Neues aus. Statt der Gedenkrede gibt es ein Gespräch zwischen Thomas Ewald von der VHS Region Kassel und Dr. Bettina Dodenhoeft von der Regionalstelle Hessen Nord. Sie sprechen über das Kriegsende vor 75 Jahren, über die Aufarbeitung des Nationalsozialismus in Nordhessen und über die Veränderung von Gedenken am Volkstrauertag im Laufe der Zeit.

Das Grußwort zum Volkstrauertag spricht Christian Geselle, Oberbürgermeister der Stadt Kassel.

 

 

Zeitzeugeninterviews zur Erinnerung an das Ende des Zweiten Weltkriegs in 1945

Die nachfolgenden Zeitzeugeninterviews wurde in Vorbereitung auf die Gedenkstunde zum Volkstrauertag aufgenommen und sollten am 15. November im Rathaus Kassel gezeigt werden. Die Gedenkstunde sollte unter dem Thema "75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg" stehen, musste aber aufgrund der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Weitere Interviews folgen in Kürze.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.