Meldungen aus dem Landesverband Hessen

Das Ende einer langen Reise

Historischer Fund und Wiederbestattung napoleonischer Soldaten in Frankfurt

Friedhofsmitarbeiter des Frankfurter Grünflächenamtes bestatten einen Soldaten der Grande Armée. Die anwesenden Militärangehörigen salutieren. Foto: Denkmalamt der Stadt Frankfurt


Seit gestern haben die im Jahr 2015 von Archäologen aus einer Großbaustelle in Frankfurt-Rödelheim geborgenen napoleonischen Soldaten auf dem Südfriedhof der Stadt Frankfurt ihre letzte Ruhe gefunden.
 

Archäologen des Landesamts für Denkmalpflege bei der Arbeit

Unterstützungsleistung des Volksbundes und der Bundeswehr

Die Gebeine der Toten wurden anschließend in der Universität Göttingen wissenschaftlich untersucht. Zur endgültigen Bestattung sollten diese danach wieder nach Frankfurt zurückkehren.

Im Mai 2022 bat das Frankfurter Denkmalamt den Volksbund um Überlassung einer großen Anzahl sogenannter Umbettungssärge, ebenso um Vermittlung eines professionellen Transports der sterblichen Überreste der napoleonischen Soldaten von Niedersachsen nach Hessen. Diese Bitte gewährte der Volksbund gerne.

Am 8. August wurden die sterblichen Überreste durch Soldaten des Landeskommandos Niedersachsen abgeholt, an der Landesgrenze von Soldaten des Landeskommandos Hessen übernommen, um dann gemeinsam nach Frankfurt am Main überführt zu werden.

Beteiligt waren an dieser auch für den Volksbund einmaligen Unterstützungsleistung also sowohl Soldaten des Landeskommandos Hessen als auch diejenigen des Landeskommandos Niedersachsen. Die Soldaten leisteten diesen Dienst freiwillig. 

Nachmittags wurden die Einzelsärge mit militärischen Ehren auf dem Südfriedhof den Mitarbeitern der Friedhofsverwaltung übergeben.

Der spätere Bestattungsort war an diesem Tag bereits vorbereitet, da die Einbettung der Särge zeitnah erfolgen sollte.

Am 2. November nun wurde die feierliche Beerdigung an der Einbettungsstelle des Südfriedhofs nachgeholt. Zu diesem wurden seitens des französischen Generalkonsulats und der Stadt Frankfurt alle am Gesamtprozess beteiligten Personen und Partner eingeladen.

Für den Volksbund waren mit Karl Starzacher der Vorsitzende und mit Viola Krause die Geschäftsführerin des Landesverbandes Hessen anwesend. Die Geschäftsführerin erlebte im August auch die Übergabe der Gebeine mit.

Karl Starzacher überbrachte Generalkonsulin Madame Dr. Ilde Gorguet und Stadtrat Mike Josef zudem die herzlichen Grüße des Präsidenten des Volksbundes.

Text: Viola Krause

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung