Veranstaltungen aus dem Landesverband Hessen

Absage: Kassel: Lesung mit Susanne Fritz im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

24 Mär '20
Uhrzeit:
18:00 – 20:00 Uhr
Ort:
Kassel
Typ:
Informationsveranstaltung

DIE VERANSTALTUNG FÄLLT LEIDER AUS!

WEGEN DES SICH AUSBREITENDEN CORONAVIRUS SIND ALLE VERANSTALTUNGEN DES VOLKSBUNDES VORERST ABGESAGT. WIR BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS!

VORAUSSICHTLICH IM HERBST WIRD DIE LESUNG NACHGEHOLT.

"Wie kommt der Krieg ins Kind" ist der Titel der tiefgründigen Familiengeschichte, zu deren Vorstellung die Autorin, Regisseurin und Bühnenkünstlerin Susanne Fritz zu uns nach Kassel kommt. Vorurteile kannte die in Furtwangen geborene Susanne Fritz schon als Kind: „Wir waren bereits fremd und andersartig genug als Flüchtlinge, als Polacken, evangelisch und links-liberal in einer katholisch geprägten, schwarz-konservativen Umgebung; mit unserem Hochdeutsch fühlten wir uns im alemannischen Schwarzwald nackt, sobald wir nur den Mund aufmachten, was immer wir auch sagten, unsere Andersartigkeit war nicht zu verbergen.“

Neben dieser persönlichen Erfahrung geht es im Buch aber eigentlich um das Schicksal der aus Schwersenz bei Posen stammenden Großeltern der Autorin und um das ihrer Mutter, zugehörig zur deutschen Minderheit in Polen. Insbesondere die seelischen Narben der Mutter, die ab 1945 als junges Mädchen in einem Internierungslager dem Hass der zuvor von den Nationalsozialisten unterdrückten polnischen Bevölkerung ausgesetzt war, hinterließen Spuren: Susanne Fritz zeigt eindringlich, wie das Schicksal ihrer Vorfahren auch noch auf ihre eigene Welterfahrung wirkt.

Ohne je bei der Frage nach Schuld oder Unschuld stehenzubleiben beleuchtet ihre Erzählung raffiniert verschiedene Ebenen von Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung und geht mit feinfühligen Analysen und nicht zuletzt sprachlicher Brillanz unter die Haut. Nach der Lesung steht Frau Fritz für Fragen und Diskussion zur Verfügung. An einem Büchertisch haben Sie die Gelegenheit das Buch zu erwerben.

Zu diesem spannenden Literaturabend, den wir in den Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus gestellt haben, laden wir Sie herzlich ein. Der Eintritt ist frei. Der Landesverband Hessen freut sich über Spenden zugunsten seiner Bildungsarbeit.

Ihre Anmeldung erleichtert uns die Planung.

Kassel, in den Räumen der Bundesgeschäftsstelle, Werner-Hilpert-Str. 2

Foto: Burkhard Riegels

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.