Veranstaltungen aus dem Landesverband Hessen

Online-Vortragsreihe: Die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft und ihre Gräber auf dem Hauptfriedhof von Frankfurt am Main (III)

27 Apr '22
Uhrzeit:
18:00 – 19:30 Uhr
Ort:
Online-Vortrag
Veranstalter:
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Hessen, Bildungspartner Main-Kinzig GmbH
Typ:
Diskussionsrunde, Vortrag

Was haben uns Gräber aus der Weltkriegsepoche des 20. Jahrhunderts heute noch zu sagen? Welche Lehren ziehen wir aus den Schicksalen der Toten, die in ihnen bestattet sind? Auf den parkartig gestalteten Kriegsgräberfeldern des Frankfurter Hauptfriedhofs ruhen die sterblichen Überreste von 6.700 Menschen – Männern, Frauen und Kindern aus Deutschland und anderen Ländern –, die ihr Leben in den dreieinhalb Jahrzehnten nach 1914 durch Krieg und Gewaltherrschaft verloren haben. Der Volksbund in Hessen hat die Geschichte der eindrucksvollen Begräbnislandschaft erforscht und über 30 exemplarische Schicksale von Kriegstoten rekonstruiert, die hier sowie auf dem benachbarten jüdischen Friedhof Rat-Beil-Straße bestattetet sind. Durch diesen individuellen und persönlichen Zugang wird Geschichte erfahrbar und begreifbar. Dr. Götz Hartmann, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Volksbunds in Hessen, stellt in vier Online-Vorträgen ab dem 16. März 2022 (jeweils 18:00–19:30 Uhr) die Forschungsergebnisse und Bildungsangebote des Volksbunds zum Frankfurter Hauptfriedhof vor.

Opfer der NS-Gewaltherrschaft

1959 wurde auf dem Hauptfriedhof ein Gräberfeld für 1.400 Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft eingeweiht: Häftlinge in Konzentrationslagern und Gefängnissen, Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, sowjetische Kriegsgefangene und Displaced Persons, außerdem über 300 Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen, die ermordet wurden, weil sie den Normen der nationalsozialistischen Rassenhygiene nicht entsprachen. Sie alle waren zuvor an anderen Orten begraben. Der Vortrag am 27. April 2022 stellt exemplarische Schicksale aus der Gruppe dieser Toten vor und zeichnet den Weg nach, der 1965 zum dauerhaften rechtlichen Schutz von NS-Opfer-Gräbern in der Bundesrepublik Deutschland führte.

Die Veranstaltungsreihe wird vom Volksbund in Hessen in Kooperation mit der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (Gelnhausen) angeboten. Ein weiterer Online-Vortrag findet am 11.05.2022 statt. Der Teilnahmebeitrag für die gesamte Reihe beträgt 25 Euro. Zum vollständigen Veranstaltungsprogramm mit Anmeldemöglichkeit gelangen Sie hier.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung